Link verschicken   Drucken
 

Räumlichkeiten

Lage

 

Die Kindertagesstätte befindet sich in der Nähe des Schlossparks Fantaisie und ist für alle Donndorfer Kinder gut zu Fuß erreichbar.

 

Architektur

 

Am 10. Mai 1881 wurde das damals einstöckige Sandsteingebäude als Dorfschule der Gemeinde Donndorf eingeweiht. 1909 wurde es um ein Stockwerk erweitert. 1973 wurde das alte Schulhaus seiner neuen Bestimmung zugeführt und ist seitdem für die Kleinsten der Gemeinde ein wichtiger Treffpunkt. Im Jahre 2006 wurde der alte Kindergarten mit einem neuen Eingang sowie einem modernem Treppenhaus versehen. Der Dachboden wurde zum Kinderhort für Schulkinder ausgebaut.

 

2012 wurde die eine Hortgruppe "kids club" in die Hausmeisterwohnung der Schule Eckersdorf verlegt. Danach konnten die Umbauarbeiten für die Krippe gestartet werden. Im Januar 2013 wurde die Krippe eröffnet.

 
Räumlichkeiten

 

Die Krippe mit Schlafraum und der "Bären"-Gruppenraum mit Intensivraum befinden sich im Erdgeschoss.

Der Turnraum, der Medienraum und der Gruppenraum der "Spinnen" sind im 1. Stock zu finden. Im 2. Stock sind die Räume der Hortgruppe "Cool Kids", der Essraum und die Küche der Einrichtung.

Die zwei Hortgruppen "Kids Club" und "Villa Kunterbunt" sind  in der Schule untergebracht und umfassen  eine Küche,  2 Aufenthaltsräume, Werkraum, Ruhezimmer und zwei  Hausaufgabenräume.

 

Ausstattung

 

In jedem Gruppenraum befinden sich eine Bauecke mit verschiedenem Konstruktionsmaterial, eine Puppenecke, Leseecke, eine Malecke. Des Weiteren stehen den Kindern Spielhäuser mit verschieden Erlebnisbereichen in den Gruppen zur Verfügung.

Die Turnhalle lädt zum Toben und Turnen ein.

Im Hausaufgabenraum der Hortkinder können die Schulkinder einen Computer nutzen. Des Weiteren haben die Kinder die Möglichkeit ihre handwerklichen Fähigkeiten in unserem Kreativ- und Werkraum zu erweitern.

 

Außenanlage

 

Unser Garten wurde gemeinsam mit den Eltern für die Kinder als Erlebnisgarten angelegt. Zwei große Hügel, verbunden durch eine Brücke, verschiedene Kuhlen zum Lagerbauen, eine Rutschbahn, und viele Pfade durch Büsche ermöglichen den Kindern ein naturnahes Spielen. Den Dreirad- und Rollerfahrern steht eine Rennstrecke zur Verfügung und für Kinder die hoch hinaus wollen, gibt es eine Schaukel. An einer Turnstange kann man Geschicklichkeit erwerben und der große Sandkasten mit Sonnensegel lädt zum Sandburgen bauen ein. Des Weiteren besitzen wir eine tolle Kletterwand und eine große Fluchtrutsche, die manchmal zu Spielzwecken genutzt wird. Im Sommer 2008 wurde vom Elternbeirat mit Hilfe der Eltern ein neues Spielhaus auf Pfählen mit Treppe und Terrasse gebaut.

2012 wurde, mit vom Elternbeirat gesammeltem Geld, der Hügel mit einem Holzpfad befestigt und aus der Brücke eine Erlebnisbrücke gestaltet.

Für die jüngeren Krippenkinder gibt es einen abgeschlossenen kleinen Bereich mit Hartplatz, Sandkasten und Schaukel.

Die ausgelagerte Hortgruppe kann den Außenbereich der Schule nutzen.

 

 

Regelmäßig genutzte Spielflächen außerhalb

 

Oft besuchen wir den nahegelegenen Schlosspark, besonders lieben unsere Kinder das Laufen und Fangen im Labyrinth. Für Waldwanderungen und Picknick bietet sich das anschließende Waldgebiet an. Manchmal gehen wir auch auf die drei Spielplätze in der Nähe.