Aktuelles
 
 
 
     --  449. Newsletter  --     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Änderungen im Rahmen- und Hygieneplan

24.06.2021

Sehr geehrte Trägervertretungen und Kita-Leitungen im Landkreis Bayreuth,

 

wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie auf der Homepage des StMAS jetzt die aktualisierte Fassung des Rahmenhygieneplans finden. Als pdf finden Sie diesen in der Anlage. Die wesentlichen Änderungen sind gelb markiert.

Kurz zusammengefasst stellen sich die Neuerungen wie folgt dar:

 

  • Für Veranstaltungen, wie z.B. Elternabende oder Abschiedsfeste, finden die Regelungen der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (Kapitel 1.1) -  § 7 der 13. BayIfSMV -  Anwendung.

§ 7:

Öffentliche und private Veranstaltungen, Feiern

(1) 1Öffentliche Veranstaltungen aus besonderem Anlass und mit einem von Anfang an klar begrenzten und geladenen Personenkreis sind

1. in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 bis zu 25 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 50 Personen unter freiem Himmel und

2. in Landkreisen und kreisfreien Städten, die eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschreiten, bis zu 50 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 100 Personen unter freiem Himmel

jeweils einschließlich geimpfter oder genesener Personen zulässig. 2In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 müssen die Teilnehmer über einen Testnachweis nach Maßgabe von § 4 verfügen.

(2) Für private Veranstaltungen aus besonderem Anlass und mit einem von Anfang an begrenzten und geladenen Personenkreis wie Geburtstags-, Hochzeits- oder Tauffeiern und Vereinssitzungen gilt Abs. 1 entsprechend mit der Maßgabe, dass sich die genannten Personengrenzen nach § 8 Abs. 2 SchAusnahmV zuzüglich geimpfter oder genesener Personen verstehen.

(3) Im Übrigen sind Veranstaltungen, Versammlungen, soweit es sich nicht um Versammlungen nach § 9 handelt, Ansammlungen sowie öffentliche Festivitäten landesweit untersagt.

(4) Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen ist untersagt.

 

-     Die Passage zur Testpflicht für Schulkinder (Kapitel 1.1.5) wurde an die 13. BayIfSMV angepasst, wonach der Test unabhängig von der Inzidenz nicht älter als 48 Stunden sein darf.

 

-     Die Vorgaben der Kapitel 2.2, 2.4, 2.5 und 5 wurden auf den eingeschränkten Regelbetrieb und die Notbetreuung reduziert.

 

Ferner entfällt die Maskenpflicht in Innenräumen für Schulkinder und Beschäftigte, die überwiegend oder ausschließlich Schulkinder betreuen, nach Einnahme des Sitz- oder Arbeitsplatzes, zum Beispiel bei der Hausaufgabenbetreuung, in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten wird.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Röthlingshöfer
Jugend, Familie